Fachbegriffe erklärt

Die wichtigsten Begriffe zum Thema Angst

A

Agoraphobie
Platzangst, Angst vor Menschenansammlungen oder engen Räumen.

Antidepressiva
Arzneimittel vorwiegend zur Behandlung depressiver Erkrankungen, aber auch von Angststörungen.

Anxiolytika
Arzneimittel zur Behandlung von Angsterkrankungen.

C

Chronifizierung
Krankheiten, die sich langsam entwickeln und lange dauern.

D

Derealisation
Gefühl, Dinge sind unwirklich.

Depersonalisation
Fühlt sich selbst weit entfernt, nicht wirklich da.

E

Erwartungsangst
Angst vor der Angst.

Expositionstherapie
Verhaltenstherapie, bei der sich Patient den Angst auslösenden Situationen stellt.

F

Flooding
Überflutungstherapie, spezielle Technik der Verhaltenstherapie, Patient wird massiv und lange den Angst auslösenden Situationen ausgesetzt.

G

Generalisierte Angst
Angststörung mit ständigen unrealistischen Sorgen und Ängsten.

K

Kognitive Therapie
Weiterentwicklung der Verhaltenstherapie um Denkstrukturen zu verändern.

Konfrontationstherapie
Verhaltenstherapie, bei der sich Patient den Angst auslösenden Situationen stellt.

N

Neurologische Erkrankung
Erkrankungen des Nervensystems.

P

Panikattacke
Plötzlicher Angstanfall mit Todesangst.

Phobie
Krankhafte Furcht vor harmlosen Dingen.

Posttraumatische Störung
Wochen oder Monate nach einem belastenden Lebensereignis (post-) auftretende Störung.

Psychische/psychiatrische Erkrankungen
Erkrankungen der Seele und des Gemüts.

Psychopharmaka
Arzneimittel zur Behandlung psychischer/psychiatrischer Erkrankungen.

S

Spezifische Phobie
Angst vor einzelnen Dingen wie Tieren, Höhen, Spritzen usw..

Soziale Phobie
Angst vor Blamage, Beurteilungsangst.

Systematische Desensibilisierung
Technik der Verhaltenstherapie, bei der der Patient in kleinen Schritten den Angst auslösenden Situationen ausgesetzt wird.

Symptom(e)
Krankheitszeichen, Begleiterscheinungen wie z. B. Fieber, Herzrasen, Schwitzen.

T

Trauma
Belastendes Lebensereignis.

Angst HEXAL - Fachbegriffe erklärt
Weitere Themen aus dem Bereich Neurologie und Psychiatrie
ADHS / ADS Demenz Depression Epilepsie Parkinson Schizophrenie

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.